21. Oktober 2017 - 03:00:58
Navigation
Facebook
Rangliste Top 3 Drivers
0 von 10 (2 Streicher)

Stock 
1. xxx
----
2. xxx
----
2. xxx
----

TopStock
1. xxx
----
1. xxx ----
3. xxx ----

EuroTW
1. xxx ----
2. xxx ----
3. xxx ----

M-Chassis
1. xxx ----
2. xxx ----
3. xxx ----



M-Chassis
Fahrer-Formel1
Das besondere an dem Tamiya M-Chassis ist wohl der kurze Radstand, der je nach Ausführung (L,M) Kürzer bzw. länger sein kann, ein weiteres Merkmal ist der 2 WD Front- oder Heckantrieb. Die Chassis kommen aus dem Baukasten als gängige Einsteigerfahrzeuge mit mäßiger Ausstattung, lassen sich jedoch je nach Belieben mit zahlreichen Tuningteilen ausstatten und können auch so das Racer-Lever erreichen (Beispiel ist das M03-R). Im Tamiya Euro-CUP gibt es eine eigene Sparte für diese Fahrzeuge. Fesche Karossierien runden diese Klasse ab.

Das M-Chassis Reglement

Chassis:
alle 2WD Tamiya M-Chassis (zB.: M05, M06, M07)

Erlaubte Tuningteile:
alle zum Chassis passenden Teile aus dem Tamiya/Carson Programm

Motor/Sets:
Carson Dragster3 16T-Set,
Tamiya 15.5T (max.Timing 4),
zum Schnuppern Cupmaschine/Baukastenmotor


Regler:
TBLE-02s, TBLE-03s brushed Regler freigestellt

Akku:
freigestellt, bis zu 6Zellen NiMH,
bis zu 2Zellen LiPo oder LiFe, beides im Hardcase

Reifen:
Baukastenreifen (60D), (inkl. M-Grip, S-Grip)
53340 Tamiya Typ A (60D)

Einlagen:
Tamiya Einlagen (60D)

Felgen:
Tamiya zu den Reifen passend

Karosserie:
Alle Tamiya und Carson M-Chassis
Karosserien

Mindestgewicht:
entfällt

Übersetzung:
Max. Ritzel 20, √úbersetzung lt. Bauanleitung des
M-Chassis


Hier findet Ihr einige Tamiya Modelle mit denen in bei M-Chassis gefahren werden kann.

M-05

M-06

M-06 R







Login
Benutzername

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren

Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.
Mitglieder Online
Gäste Online: 1

Mitglieder Online: 0

Mitglieder insgesamt: 39
Neuestes Mitglied: derGeorg
Sponsoren
Newsletter